Hans Friedrich

H A N S   F R I E D R I C H  -  M Ü N C H E N                   GRAFIK    MALEREI    PLASTIK

verletzung
der
landschaft


Bergpyramide
 

Einschnitt
 


Reflexionen über Landschaftsverletzung

Bei HANS FRIEDRICH erscheint Landschaft  weder als ein Stück heiler Welt,
noch geben die Bilder zerstörte, verwüstete Natur wieder.

In dieser Phase war die grundlegende Frage nach dem Aufeinandertreffen von Natur und Technik,
nach den Folgen des menschlichen Eingreifens maßgebend.

Doch es sind weniger die Veränderungen, die (Zer-)Störungen im Erscheinungsbild von Landschaft,
die FRIEDRICH sichtbar macht, als die des bewussten Wahrnehmens von Landschaft.
 
Diese Maßnahmen des Menschen in der Landschaft sind zugleich Maß-Veränderungen,
sie verändern die Relationen.

 






 

 

Verletzung der Landschaft-Berg Beispiel: FRIEDRICH malt einen schneebedeckten Berg,
in dem man einen Drei- oder Viertausender vermuten könnte - wäre da nicht die rote Stange,
die den Berg unterhalb des Gipfels durchbohrt.
Hans Friedrich
Schneepyramide
Diese Stange steht symbolisch für den technischen Eingriff des Menschen in die Natur.
Doch sie wirkt nicht nur als aggressive Verletzung des Berges, sondern - wesentlicher noch -
als Veränderung des Eindrucks seiner Dimension :
In der Vorstellung gleicht sich die Größe des Berges an die möglich denkbare Größe
einer derartigen Stange an und lässt den Berg zu einem Erdhaufen schrumpfen.

Dass es sich trotzdem um ausgesprochen "schöne" Bilder handelt, ist kein Widerspruch :
Auch die "technische Maßnahme" der Pass-Straßen im Hochgebirge hat
- anders als eine Untertunnelung - ihren ästhetischen Reiz,
doch beide bewirken eine Störung traditioneller Proportionen von Mensch und Landschaft :
Ganze Gebirge lassen sich scheinbar mühelos und von jedermann überwinden ...
 



Schneewunde   1."Bergpyramide-Verletzung der Landschaft" - 1979, 200 x 150
2."Einschnitt" - 1977, 170 x 170
3."Verletzung der Landschaft - Berg" - 1976, 170 x 170
4."Schneepyramide" - 1977/79, 140 x 140
5."Schneewunde"  <i>  Schneelandschaft
Text: nach Jürgen Morschel (Auszug)

Vergrößerung/Weiterleitung
bitte auf die Vorschaubildchen klicken